Verein

Südlich vom Nordpol und nördlich vom Südpol.

Verein

Südlich vom Nordpol und nördlich vom Südpol.

Geschichte

Eine Chronologie der Penguins seit der Gründung

1998

Aus einer J&S-Riege des Turnvereins Niederwil entsteht unter der Leitung von Urs Germann der UHC Flying Penguins Niederwil. Es wird einmal in der Woche in der Turnhalle Niederwil trainiert. Im Herbst wird die erste Meisterschaftsrunde in St. Gallen bestritten, die Bilanz: ein Sieg und eine Niederlage.

1999

In der ersten Saison wird der 9. Schlussrang erreicht. Es war eine sehr lehrreiche Saison. Im Sommer werden die Trainingsbedingungen verbessert. Zusätzlich wird neu am Samstag in der neuen Turnhalle Niederbüren trainiert. Eine Bande für die Trainings und die eigenen Meisterschaftsrunden wird gekauft. Es werden Junioren für eine Plauschmannschaft gesucht und gefunden.

2000

Als Gruppensieger steigen wir im Frühling in die 3. Liga auf. Dies war das erste grosse Highlight der Flying Penguins Geschichte. Es wird eine 3.Liga-Mannschaft und eine B-Junioren-Mannschaft für die Meisterschaft angemeldet.

2001

Nach einem mässigen Start in die neue Saison wird bei den Herren der 3. Schlussrang erreicht. Die Junioren erreichen den guten 3. Rang. Wir starten erstmals mit 3 Teams: 3.Liga, 4.Liga und B-Junioren.

2002

Wir waren mit dem Ziel, dem Aufstieg, in unsere 4. Saison gestartet. Bis zum letzten Spieltag kämpfen wir um den Gruppensieg, doch am Schluss bleibt wieder nur der undankbare 3. Rang. Die 4.Liga-Mannschaft mit ihren zum Teil sehr jungen Spielern hat Hochs und Tiefs und belegt am Schluss den 7. Rang. Unsere Junioren können sich in der Meisterschaft etablieren und belegen den 8. Schlussrang. 1. Ausgabe des Drüdörfli Cup in Niederbüren.
Ab dem Sommer können wir unsere Trainingsbedingungen wieder einmal verbessern und nun mit allen Mannschaften in der MZH Thurzelg trainieren. Mit dem klaren Ziel, den Aufstieg zu schaffen, startet die 3.Liga ihre 5. Saison. Es werden ebenfalls ein A- und ein B-Juniorenteam gemeldet.

2003

Am 6. April können wir unseren Aufstieg in die 2. Liga feiern. Dies nach einer Saison mit nur einer unnötigen Niederlage und ansonsten guten bis hervorragenden Leistungen. Die A-Junioren spielten lange um den Gruppensieg mit, es reicht am Schluss für den 3. Rang. Die B-Junioren mit sehr vielen neuen Spielern erreichen den 5. Rang. Zu Beginn der neuen Saison müssen wir leider unser B-Juniorenteam mangels Spieler zurückziehen.

2004

Am 10. Januar findet die zweite Auflage des Drüdörfli-Cups statt. Diesmal kann das Turnier in der MZH Thurzelg durchgeführt werden und wird ein grosser Erfolg. Das Saisonziel, den Ligaerhalt, erreichen wir mit dem 7. Schlussrang. Dank des erfolgreichen Drüdörfli-Cup kann ein Neubeginn mit der Nachwuchsabteilung gewagt werden und gleich mit 3 Juniorenmannschaften die neue Saison gestartet werden.

2005

Die A-Junioren holen den 2. Platz und die B- bzw. C-Junioren liegen im hintern Teil der Tabelle. Das Fanionteam belegt den 2. Schlussrang. Das Team auf Platz 1 zieht ihre Mannschaft für die neue Saison zurück und die Flying Penguins schaffen damit den Aufstieg in die höchste Liga im Schweizer Kleinfeld-Unihockey! Die Saison in der 1. Liga wurde hart für die erste Mannschaft. Doch das Ziel war der Ligaerhalt. Die neuen Junioren bleiben im Verein und die Mannschaften können wieder gemeldet werden.

2006

Die erste Mannschaft erreicht ihr Saisonziel knapp nicht. Wegen 4 Toren müssen sie den Gang zurück in die 2. Liga antreten. Das Ziel für die neue Saison wird gleich festgelegt, den sofortigen Wiederaufstieg. Um dies zu erreichen fährt die erste Mannschaft in ihr erstes Trainingslager nach Churwalden.

2007

Der Drüdörfli-Cup wird zum fünften Mal organisiert, mit total 54 Mannschaften. Die Saison für die 2.Liga Mannschaft war schwierig. Jeder konnte fast jeden schlagen. In einem Showdown mit 2 Siegen am letzten Spieltag können sie sich den 1. Platz sichern und somit den Wiederaufstieg. Die Nachwuchsarbeit ist erfolgreich. Die Mannschaften können auf immer mehr Spieler zählen. Die erste Mannschaft konnte nicht mehr alle Spieler aus den Junioren aufnehmen. Also wurde eine zweite Mannschaft gegründet, um allen die Möglichkeit zu geben, weiterhin Unihockey zu spielen.

2008

Wegen der Ligareduktion muss das Fanionteam trotz des 7. Platzes den Abstieg in Kauf nehmen.
Für die neue Saison werden erstmals 2 Aktiv- und 4 Juniorenmannschaften angemeldet.

2009

Erneut wird das Fanionteam Opfer der Ligareduktion bei der nur die ersten vier Mannschaften den Ligaerhalt schaffen.
Erstmals nimmt ein Senioren Team an der Meisterschaft teil.

2010

Die erste Mannschaft beendet die Saison mit einem Punkt Rückstand auf Platz zwei. Als bester Gruppenzweite steigt man trotzdem wieder in die 2. Liga auf. Auch das 5. Liga Team schafft den Aufstieg am "grünen Tisch" in die vierte Liga.

2011

Die beiden Aufsteiger Teams Herren 1+2 haben die Zielvorgabe Klassenerhalt bereits einige Runden vor Schluss erreicht. 4 Junioren Teams beenden Ihre Saisons jeweils auf den Toprängen unter den ersten 4. Unser Seniorenteam nimmt an der Finalrunde teil und beendet diese positiv.

2012

Erstmals in der Geschichte der Penguins spielt ein Damenteam mit. Aufgrund der Neugründung starten die Damen in der 2. Liga und beenden diese auf einem guten Mittelfeldplatz. Die Herren 1 Truppe schliesst die Saison auf dem drittletzten Rang ab, schafft den Ligaerhalt aber locker bereits 4 Runden vor Schluss. Die Herren 2 steigen leider in die 5. Liga ab, nachdem man eine harzige Saison hinter sich hat und nie auf dem Niveau des Vorjahres angelangte. Die Junioren Teams schliessen erneut sehr positiv ab und spielen in Ihren Kategorien jeweils ganz vorne um den Titelgewinn mit. Weiter sehr erfreuliches gibt es vom 10. Drüdörfli Cup zu berichten. Man organisierte erstmalig aufgrund des 10 jährigen Jubiläums ein Plauschjassturnier am Freitagabend, welches über 70 Teilnehmer anlockte und begeisterte. Weiter wurde ein „Chlausabend" zum ersten Mal durchgeführt. Die zahlreichen Vereinsmitglieder und Junioren mit Ihren Eltern durften auf einen gelungenen Abend zurückblicken.

2013

Das Trainingslager als Vorbereitung zur neuen Saison bestreiten die aktiven Teams in St. Moritz. Das Herren 1 Team steigt nach harziger Saison in die 3. Liga ab. Die Damen beenden die Saison auf einem guten Mittelfeldplatz und erfreuliches gibt es vom Herren 2 zu berichten. Der Aufstieg zurück in die 4. Liga wird souverän geschafft. Wir blicken auf einen gelungenen Event am Drüdörfli Cup zurück und können das Jassturnier erneut mit vielen Teilnehmern durchführen. Die Junioren Teams spielen in der vorderen Tabellenregion mit und die Sensation schaffen die B-Junioren. Diese gewinnen die Gruppe souverän und fahren als Gruppensieger zur Endrunde um den Schweizermeister-Titel. Leider kann an dieser Endrunde kein Spiel gewonnen werden. Erfreulich können wir in dieser Saison gleich 2 neue Spielkategorien im Verein integrieren. Neu bieten wir eine Plattform für unsere ganz Kleinen. Die Unihockey Schule für 4 bis 7 jährige wird gegründet und erfolgreich trainiert. Zudem startet eine Plauschmannschaft mit Hobby-Spielern oder Ehemaligen in eine reine Trainingssaison ohne Spiele.

2014

Das Trainingslager als Vorbereitung zur neuen Saison bestreiten die aktiven Teams in der Lenzerheide (Valbella). Das Herren 1 Team verkraftet den Rückschlag der letzten Saison gut und spielt von Beginn in der Spitzengruppe mit. Zum Schluss kann Platz 2 hinter Rapperswil gesichert werden. Dieser Platz berechtigt am grünen Tisch zum Wiederaufstieg, da die St. Galler darauf verzichten. Die Herren 1 sind zurück in der 2. Liga! Die Damen beenden die Saison auf einem guten Mittelfeldplatz und erfreuliches gibt es vom Herren 2 zu berichten. Die junge Truppe marschiert weiter durch und schafft den 2. Aufstieg in Folge innerhalb von 12 Monaten. Das Herren 2 gewinnt die Gruppe souverän und steigt in die 3. Liga auf. Wir blicken auf einen gelungenen Event am Drüdörfli Cup zurück und können das Jassturnier erneut mit vielen Teilnehmern durchführen. Die Junioren Teams spielen in der vorderen Tabellenregion mit und zeigen somit, dass die gute Nachwuchsarbeit Früchte trägt. Dieses Jahr nimmt aber kein Team an der Endrunde teil.

2015

Das Trainingslager als Vorbereitung zur neuen Saisonbestreiten die aktiven Teams im OZ in Oberbüren. Das Herren 1 Team vollzieht den grossen Schnitt und baut einige Nachwuchstalente aus den A-Junioren im Team ein. Die erste Saison mit "neuem" Team ist ein auf und ab. Die ersten 5 Spiele gehen allesamt in Serie verloren, danach starten die Penguins eine Aufholjagd und gewinnen 5 Spiele in Serie. Zum Schluss kann frühzeitig der Klassenerhalt gesichert werden und die erste Saison als positiv abgeschlossen werden. Im Cup scheitert das Team an einem starken Cazis im 1/32 Final vor heimischem Publikum. Das Damen Team steigt aufgrund der Ligareduktion leider in die 3. Liga ab. Das Herren 2 Team steigt ebenfalls ab und befindet sich zurück in der 4. Liga. Wir blicken auf einen gelungenen Event am Drüdörfli Cup zurück und können das Jassturnier erneut mit vielen Teilnehmern durchführen. Die Junioren Teams spielen in der vorderen Tabellenregion mit und zeigen somit, dass die gute Nachwuchsarbeit Früchte trägt. Der Zuwachs im Juniorenbereich steigt stetig an und wir können wieder einmal alle Team Kategorien anmelden.

2016

Das Trainingslager als Vorbereitung zur neuen Saisonbestreiten die aktiven Teams im OZ in Oberbüren. Das Herren 1 Team startet furios in die neue Saison. Die komplette Hinrunde kann siegreich gestaltet werden und es sind schlussendlich 10 Siege am Stück. Auch in der Rückrunde ziehen die Penguins durch und lassen sich nicht von Platz 1 verdrängen. Souverän und 2 Runden vor Schluss steigen die Penguins in die 1. Liga auf. Nach 8 Jahren Abwesenheit werden die Penguins zurück in der höchsten Spielklasse der Schweiz sein. Im Cup scheitert man im 1 / 16 Final gegen ein 1. Liga Team, gegenwelches in der kommenden Saison die Revanche in der Liga ansteht. Das Damen Team kommt auch in der 3. Liga nicht richtig in die Gänge, Siege und Niederlagen wechseln sich ab und somit schliessen die Damen die Saison auf einem Mittelfeldplatz ab. Gleich sieht es beim Herren 2 aus in der 4. Liga, Siege und Niederlagen wechseln sich ab und trotzdem kann der Ligaerhalt frühzeitig gesichert werden. Die Junioren Teams spielen erfolgreiche Saisons und können in Ihren Gruppen überzeugen. Die Kleinen von der Unihockey-Schule spielen das erste Mal im Meisterschaftsbetrieb mit und können durchaus mit schönem Hockey überzeugen. Der Drüdörfli Cup kann wiederum erfolgreich durchgeführt werden. Das Jassturnier erleidet einen kleinen Einbruch, da gleich mehrere Turniere am gleichen Wochenende stattfinden. Dennoch blicken wir positiv auf die vergangene Saison mit unseren Events zurück. Zum ersten Mal sind die Penguins Aussteller am Ostermarkt in Niederuzwil, welcher von der Raiffeisenbank Regio Uzwil organisiert und durchgeführt wird.

© 2013 UHC Flying Penguins Niederwil