Remis gegen Gansingen

25.11.2018 23:21
von Dominik Meisser
(Kommentare: 0)

Herren I

UHC F.P.N. - Gansingen 3:3

Tann, ZH: 20 Zuschauer

Nach einer durchzogenen, letzten Runde warten nun 2 starke Teams auf die Penguins. Gegen Gansingen erwartet Niederwil ein sehr taktisch geprägtes Spiel. Die Partien in der Vergangenheit waren immer sehr ausgeglichen und die kleinen Fehler entschieden am Schluss über Sieg oder Niederlage. Gansingen mit grosser Erfahrung und Playoff-Strategie "defens-first und Ballhalten" war daher auch in diesem Duell leicht zu favorisieren. Der Spielstart war dann auch so, dass beide Teams enorm vorsichtig agierten, keine Fehler und entsprechend keine Risiken eingehen wollten. So waren auch Chancen auf beiden Seiten eher mangelware. Das Spiel öffnete sich nie über die komplette Distanz und war von Taktik geprägt. Für Niederwil hiess es die Geduld zu behalten und jede Möglichkeit im Angriff zu nutzen. Block 1 nutzte eine solche Gelegenheit und die Penguins lagen mit 1:0 in Führung. Kurze Zeit später konnten auch die Goose zum ersten Mal jubeln. Vor der Pause übernahm Niederwil nun das Spieldiktat und konnte gefährliche Angriffe fahren, welche auch belohnt wurden. Thaddey und Eberle schossen die Penguins zu einer 3:1 Pausenführung.

Auch die 2. Halbzeit war extrem ausgeglichen und kein Team nahm das letzte Risiko. So verstrichen die ersten 10 Minuten ohne nennenswerte Aktionen und die Taktik stand weiterhin im Vordergrund. Die Goose mussten nun reagieren, merkten aber, dass beim Gleichstand an Spieler kein Durchkommen in der stabilen Penguins-Defensive möglich war. So ersetzten die Gansinger bereits 9 Minunten vor dem Ende der Partie den Torhüter durch einen 4. Feldspieler. Und wenig überraschend war dann auch, dass die Penguins ein Tor kassierten, denn das katastrophale Unterzahl-Spiel zeichnete sich schon die ganze Saison ab und man verschenkte schon viele Punkte zum Schluss im Special-Team 4 vs. 3 - die Goose verkürzten zum 2:3 und anschliessend bekam Niederwil auch noch eine 2-Min. Strafe, welche die Goose dann auch zum 3:3 nutzen. Der schöne Vorsprung über die kompletten 30 Minunten hart erarbeitet und defensiv erkämpft, löste sich nun in wenigen Minuten auf. Anschliessend gelang keinem Team mehr in den letzten Minuten eine entscheidende Möglichkeit, sodass nach dem Unentschieden wieder das alte Spielgeschehen eintrat. Ball halten, defensiv stehen und nichts zu lassen.

Das Resultat von 3:3 blieb bis am Ende stehen und wiedermal verspielt Niederwil eine Führung in der 2. Halbzeit. Wer jedoch in einem ganzen Drittel kein einziges Tor mehr erzielt, kann auch kein Spiel gewinnen. Das Resultat und die Punkteteilung geht daher in Ordnung. Die Penguins fangen sich nach der letzten Runde auf und können wieder punkten.

Tore

1:0 Hautle (R. Thaddey), 1:1, 2:1 R. Thaddey (Y. Thaddey), 3:1 Eberle (Meisser), 3:2, 3:3

Strafen

UHC F.P.N: 1x 2 min. (Süess)
Gegner: keine Strafen

Aufstellung

Block 1 : Robin Thaddey, Yanik Thaddey, Stefan Hautle
Block 2 : Cornel Eberle, Michael Süess, Dominik Meisser
Block 3 : Nando Metzger, Rafael Gemperle, Lukas Niedermann (Cornel Schmid)

abwesend: Alex Dörig (verletzt)
Torhüter: Patrik Wagner

Coach

Othmar Oeler

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© 2013 UHC Flying Penguins Niederwil