, Müller Samuel

UHC F.P.N. - UHC Wehntal Regensdorf 6:4 (2:3)

(Herren 1) Das Fanionteam gewinnt gegen UHC Wehntal Regensdorf mit 6:4

Dem Heimteam ein Bein gestellt

Am Sonntag stand das 1. Liga Team in Regensdorf im Einsatz, mit dem Ziel 4 Punkte nach Hause in die Ostschweiz zu bringen. Als erster Gegner stellte sich ihnen das Heimteam in den Weg. Die Regensdorfer starteten stark und gingen mit 2 Toren in Führung. Die Niederwiler vermochten zu reagieren, Y. Thaddey erzielte den 1:2 Anschlusstreffer. Dieser Treffer tat den St. Galler gut, sie kamen nun vermehrt zu Chancen. Nach einem Zweikampf, wählte ein Akteur, nicht gerade die passenden Worte, was ihm die rote Karte einbrachte. Niederwil durfte sich nun zweimal während 2min in Überzahl versuchen. Das erste Powerplay konnte durch Müller genutzt werden. Während der zweiten Strafe gelang jedoch nur dem Heimteam ein Shorthander. Dadurch lagen die Penguine zur Pause mit 2:3 zurück. Mit einem herrlichen Hocheckschuss erzielte R. Thaddey kurz nach Wiederbeginn den Treffer zum Ausgleich. Ein weiterer Führungstreffer der Regensdorfer, konterte Gemperle mit dem 4:4. Dieses Tor läutete eine spannende Schlussphase ein, in der es sogar zu einem Penalty kam. Der stark spielende Niederwiler Schlussmann T. Schmid parierte diesen Versuch bravourös. Die Partie nun auf Messersschneide, da gelingt Müller etwas mehr als eine Minute vor Schluss die erstmalige Führung für die Penguins. Das Heimteam ersetzte den Torhüter durch einen 4. Feldspieler, doch Niederwil traf noch zum 6:4 Sieg.

Tore
0:1, 0:2, 1:2 Y. Thaddey (R.Thaddey), 2:2 Müller (R. Thaddey) 2:3, 3:3 R. Thaddey (Müller), 3:4, 4:4 Gemperle, 5:4 Müller, 6:4 Müller

Aufstellung
Block 1: Alex Dörig, Lukas Niedermann, Stefan Hautle
Block 2: Robin Thaddey, Yanik Thaddey, Samuel Müller
Block 3: Ivan Künzle, Rafael Gemperle, Nando Metzger
Torhüter: Thomas Schmid

Trainer: Cornel Schmid, Patrick Wagner