, Süess Michael

UHC F.P.N. - UHCeviGossau ZH 6:3 (2:2) / gegen STV Spreitenbach abgesagt

(Herren1) 6:3 zum Saisonstart, erste Überraschung geschafft

Chur, 20.09.2020

Zum Saisonstart erste Überraschung geschafft
Vor etwas mehr als zwei Monaten wanderte ein grosser Teil des Fanion-Teams, als Ersatz für den 7-Eck Cup, von Chur bis nach Arosa zur Hörnlihütte. Startpunkt war damals die Turnhalle Sand in Chur. Am selben Ort startete an diesem Sonntag mit dem Spiel gegen den UHCevi Gossau, die neue Saison für die Penguins. Mit den Zürchern erhielten die Niederwiler gleich zum Auftakt einen happigen Gegner serviert. Beide Teams starteten verhalten in die Partie, die Startphase war geprägt von Fehlpässen auf beiden Seiten und Abschlüsse waren Mangelware. Auch der Führungstreffer der Gossauer änderte vorerst nichts daran. Bis Y. Thaddey nach einem tollen Zuspiel von R. Thaddey den Ausgleich erzielen konnte. Während den restlichen Minuten der 1. Halbzeit mussten sich die Niederwiler vor allem mit defensiv Aufgaben beschäftigen. Mit guten Blocks und einem starken Torhüter vermochten Sie den erneuten Rückstand vorerst zu verhindern. Nach der Pause versuchten die Penguins nun mehr Druck auf das Tor des Gegners zu erzeugen, trotzdem war es erneut Cevi, welches wieder in Führung ging. Davon liessen sich die St. Galler nicht beeindrucken. Mit einem Doppelschlag von Müller und Y. Thaddey wendeten sie das Spiel. Die Führung hielt nicht sehr lange, nach einem Freistoss stellte Gossau wieder auf Unentschieden, 3:3. Zwei Minuten zeigte die Matchuhr noch an, da traf Gemperle präzis in die weite Ecke und brachte so die Niederwiler erneut in Führung. Mit einem Mann mehr, wollte der letztjährige Cup-Halbfinalist nochmals den Ausgleich erzwingen. Torhüter Wagner hielt seinen Kasten jedoch sauber und so sicherten Gemperle und Y. Thaddey mit ihren Treffern ins verlassene Gehäuse den Sieg über den Rekordmeister. Ein gelungener Start für die Penguins in die neue Saison, welche dank einer Leistungssteigerung in Halbzeit zwei erreicht wurde.

TORE

0:1, 1:1 Y. Thaddey (R. Thaddey), 1:2, 2:2 Müller, 3:2 Y.Thaddey, 3:3, 4:3 Gemperle, 5:3 Gemperle (emty net), 6:3 Y.Thaddey (empty net)

AUFSTELLUNG

  • Block 1: Lukas Niedermann, Stefan Hautle, Alex Dörig
  • Block 2: Robin Thaddey, Yanik Thaddey, Samuel Müller
  • Block 3: Rafael Gemperle, Raphael Signer, Ivan Künzle
  • Torhüter: Patrik Wagner

COACH

  • Cornel Schmid

Aufgrund der Corona bedingten Absage des STV Spreitenbachs konnte die zweite Partie nicht stattfinden.

 

SPIELBERICHT: Danke an Samuel Müller