, Müller Samuel

UHC F.P.N. – Blau Gelb Cazis 5:10 (2:5)

Fanionteam chancenlos gegen Cazis

Chur, 40 Zuschauer

Weniger als 12 Stunden Zeit hatten die Penguins für die Rückreise, Erholung und Anreise zwischen dem Cup-Sieg in Lüterkofen (Solothurn) und dem Spielbeginn gegen Blau-Gelb Cazis in Chur. Dennoch waren sie guten Mutes an den starken Saisonstart anzuknüpfen zu können und erstmals Punkte zu holen gegen die Bündner.

Den besseren Start erwischte aber der Favorit, welcher noch in der ersten Minute die Führung erzielen konnte. Auf diesen Rückstand vermochten die Niederwiler umgehend zu reagieren. Auch auf den nächsten Treffer Cazis hatten die St. Galler sogleich eine Antwort parat. Auf den 3. Führungstreffer gelang dann aber keine Reaktion, weshalb die blau-gelben erstmals den Vorsprung ausbauen konnten. Mit einem 2:5 Rückstand endete die erste Halbzeit.

Die Niederwiler gaben sich noch nicht geschlagen, es blieben ja noch 20 Minuten um das Spiel zu wenden. Doch wie am Abend zuvor bekundeten sie einiges an Pech im Abschluss. Es gelangen zwar bis zum Ende noch 3 Treffer, da der amtierende Schweizer Meister aber nochmals deren 5 erzielen konnte, zeigte die Anzeigetafel eine deutliche 5:10 Niederlage an.

AUFSTELLUNG

  • Block 1: Robin Thaddey, Stefan Hautle, Samuel Müller
  • Block 2: Yanik Thaddey, Alex Dörig, Lukas Niedermann
  • Block 3:  Rafael Gemperle, Silvan Signer, Cornel Schmid
  • Torhüter: Patrick Wagner

COACH

  • Rafael Gemperle, Patrik Wagner