, Herren Grossfeld

UH Red Lions Frauenfeld - UHC F.P. Niederwil 5:4 n.V. (0:2,2:1,2:1,1:0)

GF-Cup: Bittere Niederlage in der Verlängerung.

Frauenfeld, 50 Zuschauer

Am Montag trat eine gewohnte Mischung aus allen Herren Teams sowie den A-Junioren zum 1/64 Final in Frauenfeld an. Mit den in der 1. Liga GF beheimateten Red Lions hatten die Niederwiler noch eine Rechnung offen, unterlagen sie diesen vor 2 Jahren denkbar knapp mit 3:1.

Der Start war schon sehr verheissungsvoll. Nach etwas mehr als 3 Minuten lagen die Penguins bereits in Führung. Der Scorer vom Dienst Y. Thaddey traf nach tollem Zuspiel von Bruder R. Thaddey. Das Heimteam tat sich sehr schwer sich Chancen zu erspielen gegen die stark verteidigenden St. Galler. So passierte auch lange Zeit nicht nennenswertes, bis zur 2min Strafe gegen einen Frauenfelder wegen hohen Stocks, kurz vor der Pause. Dieses Geschenk nahmen die Niederwiler dankend an. Erneut war es Y. Thaddey, welcher in Überzahl den Platz nutzte und den Ball ins eckige beförderte. Mit der 0:2 Führung endete das 1. Drittel.

Nach der Pause stieg der Druck der Thurgauer, welche dennoch weiterhin kein Mittel fanden die Defensive der Niederwiler zu überlisten oder sie scheiterten am glänzend parierenden M. Müller im Tor. Dies änderte sich erst in der 30. Minute als ein Gegner im Slot vergessen ging: 1:2. Die Reaktion kam postwendend. Ein schnell vorgetragener Konter, an dessen Ende P. Niedermann nach Zuspiel von R. Thaddey zum 1:3 vollendete. Doch auch die Gastgeber vermochten umgehend wieder zu reagieren und erneut den Anschlusstreffer zu erzielen. Den knappen Vorsprung retteten die Niederwiler dann ins letzte Drittel.

Wie schon zuvor erhöhten die Frauenfelder nochmals Ihre offensiven Bemühungen, jedoch ohne zählbaren Erfolg. Die Penguins ihrerseits tauchten nur noch selten vor dem gegnerischen Gehäuse auf. Ein solcher Besuch erfolgte in der 53. Minute, als Hautle einen hohen Ball gekonnt annahm, Verteidiger und Torhüter ausstiegen liess und zum 2:4 einschob. Die Freude war aber nur von kurzer Dauer, kurz darauf jubelten bereits wieder die Red Lions über den erneuten Anschluss. Noch in derselben Minute erhielten die Niederwiler die Chance im Powerplay nochmals zu reüssieren. Dies Misslang und so blieb dem Heimteam 4 Minuten Zeit den Ausgleich zu bewerkstelligen. Torhüter M. Müller und seine Vorderleute zeigten grossen Einsatz. Künzle versuchte sogar mit einer Flugeinlage zu retten, dies wurde als Bodenspiel taxiert und mit zwei Minuten bestraft, eine Minute vor Ablauf der regulären Spielzeit. Bei 6 gegen 4 Feldspieler gelang den Frauenfeldern 17 Sekunden vor Schluss der Ausgleich zum 4:4.

So kamen die Zuschauer an diesem Montagabend in den Genuss einer Verlängerung, in welcher Patelli die grösste Chance vergab seinem Team den Sieg zu sichern. Als bereits viele sich auf ein Penaltyschiessen einzustellen begannen, trafen die Red Lions zum 5:4 Siegtreffer. Damit endet für die Penguins das Abenteuer Grossfeldcup 22/23 auf äusserst bittere Art und Weise.

1. Drittel
0:1 Y. Thaddey (R. Thaddey), 0:2 Y. Thaddey (P. Niedermann)
2. Drittel
1:2, 1:3 P. Niedermann (R. Thaddey), 2:3
3. Drittel
2:4 Hautle (S. Müller), 3:4, 4:4
Overtime
5:4

STRAFEN

  • UHC F.P.N: Künzle (1x 2min)
  • Gegner: 2x 2min

AUFSTELLUNG

  • Block 1: Robin Thaddey, Yanik Thaddey, Pascal Niedermann, Ivan Künzle, Alex Dörig
  • Block 2: Rafael Gemperle, Lukas Niedermann, Samuel Müller, Stefan Hautle, Cornel Schmid
  • Block 3: Marco Kummer, Lui Elser, Raphael Signer, Schefer Benjamin, Signer Silvan, Patelli Silvio
  • Torhüter: Michael Müller, Ersatz Patrick Wagner

COACH

  • Patrik Wagner & Rafael Gemperle